• Accueil
  • > Archives pour le Dimanche 13 octobre 2019

Was muss ich tun, um das ewige Leben zu haben ?

Posté par diaconos le 13 octobre 2019

Sonntag, 13. Oktober 2019

tun.png 170Aus dem Evangelium von Jesus Christus nach Lukas.

 Was muss ich tun, um das ewige Leben zu haben ?

Jemand näherte sich Jesus und sagte : « Meister, was muss ich Gutes tun, um das ewige Leben zu haben? Jesus sagte zu ihm : « Warum fragst du mich nach dem, was gut ist ? Es gibt nur ein gutes Wesen ! Wenn du ins Leben eintreten willst, halte die Gebote. « Welche? », sagte er zu ihm. Jesus antwortete : « Du sollst keinen Mord begehen. Du wirst keinen Ehebruch begehen. Du wirst keinen Diebstahl begehen. Du sollst kein falsches Zeugnis ablegen.

Ehre deinen Vater und deine Mutter. Und auch : Du wirst deinen Nächsten lieben wie dich selbst ». Der junge Mann sagte zu ihm : « All das habe ich beobachtet : Was vermisse ich noch ? Jesus antwortete ihm : « Wenn du vollkommen sein willst, geh hin, verkaufe das, was du hast, gib es den Armen, und du wirst einen Schatz im Himmel haben. Dann komm, folge mir. » Bei diesen Worten ging der junge Mann traurig weg, denn er hatte großen Besitz.

Ansprache

Heutzutage, für einige, für viele, für viele, für viele, gut, was auch immer, scheint es unmöglich zu sein, gut zu sein. Oder sie denken nicht, dass es Sinn macht: Was für eine Dummheit ! Heute, wie vor 20 Jahrhunderten, erinnert uns Christus weiterhin daran, dass wir, um in das ewige Leben einzutreten, den Geboten des Gesetzes Gottes gehorchen müssen : es ist kein Ende oder ein Zweck an sich, sondern es ist der Weg, den der Mensch gehen muss, um Gott zu gleichen und so das ewige Leben aus den Händen seines Gott-Vaters annehmen zu können.

« Jesus zeigt uns, dass die Gebote nicht als eine Mindestgrenze verstanden werden dürfen, die nicht überschritten werden darf, sondern als ein Weg, der offen ist für einen moralischen und spirituellen Weg der Vollkommenheit, dessen innere Triebkraft die Liebe ist » (Johannes Paul II.).

Dieser junge Mann, der nur auf den liebevollen Blick zu reagieren verstand, mit dem Christus ihn festhielt (Mk 10,21). Der heilige Johannes Paul II. hat uns daran erinnert, dass wir in diesem jungen Mann jeden Mann erkennen können, der sich Christus nähert, um ihn zu fragen, was der Sinn seines eigenen Lebens ist. Der Papst erklärte, dass der Gesprächspartner Jesu die Intuition hatte, dass es einen Zusammenhang zwischen dem moralischen Gut und der vollständigen Erfüllung seines Schicksals gebe.

Wie viele Leute stellen die gleiche Frage ?  Es gibt nur ein gutes Wesen! Wenn du ins Leben eintreten willst, halte die Gebote ! Es ist nicht nur richtig, Fragen über das Jenseits, über den Sinn des Lebens zu stellen, sondern es ist sogar unerlässlich, dies zu tun ! Der junge Mann fragt Jesus, was er tun muss, um das ewige Leben zu erreichen, und Christus antwortet ihm, dass er gut sein muss.

+Vater Marie Landry

Ergänzungen

 Dies ist die Geschichte eines Mannes, der alles hat, was man braucht, um glücklich zu sein : Er ist reich und hat viel Besitz. Außerdem ist er geradlinig und gewissenhaft ; er achtet sorgfältig auf das Gesetz des Mose. Aber er möchte mehr, viel mehr haben : Er möchte das ewige Leben erben.

130aweb.gifAnd hier ist er auf den Knien vor Jesus : « Guter Meister, was muss ich tun, um das ewige Leben zu erben?  «  (Mk 10,17; Mt 19,16; Lk 18,18)
« Als Jesus ihn ansah, begann er, ihn zu lieben » (Mk 10,21).

Was ist die Antwort Jesu ?

Jesus sagte zu ihm  : « Eines fehlt, damit ihr das ewige Leben habt: Geht und verkauft alles, was ihr habt, und gebt es den Armen, und ihr werdet Schätze im Himmel haben; dann kommt und folgt mir.  » (Mk 10, 21b)

Es würde also nicht ausreichen, ehrlich zu sein und alle Gebote einzuhalten, um am Königreich des Himmels teilzuhaben. Jesus bittet ihn, eine radikale Entscheidung zu treffen: Er bittet um alles, was ihm folgt !

Bei diesen Worten wurde er sehr traurig und ging. Also hier ist jemand, der wie wir aussieht. Sind wir nicht so begierig auf das ewige Leben…. aber nicht so entschlossen, einen Preis dafür zu verlangen ?

Jesus, der diesen Mann liebte, machte keine Geste, um ihn wiederzuerlangen. Nein, er lässt ihn gehen. Er respektiert seine Freiheit. Das bedeutet nicht, dass dieser Mann verdammt ist, er hat eine Gelegenheit verpasst.

Jesus schaut dann auf seine Jünger und nutzt die Gelegenheit, sie zu lehren (Mk 10,27-30): Reichtum ist ein schreckliches Hindernis, um das Wesentliche zu entdecken.

Dieser Bericht über eine verpasste Berufung erinnert uns daran, dass auch wir Gottes Berufungen ablehnen, und wir verstehen die Traurigkeit dieses Mannes: Er hat viel Geld und Gutes, und bei all dem ist er nicht glücklich.

Komm und befreie uns, Herr Jesus, und unsere Hände werden sich vor dir öffnen, um das aufzunehmen, was in unserer Liebe fehlt.

Diakon Michel Houyoux

Externe Verknüpfungen

◊ Exerzitien mit P. Pius : klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen → Was muss ich tun, um das ewige Leben zu gewinnen ?

◊ Predigt : klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen → Was muss ich tun, um das ewige Leben zu gewinnen ?

Was muss man tun, um das ewige Leben zu erlangen ?

Image de prévisualisation YouTube

Publié dans Catéchèse, Enseignement, Religion, Temps ordinaire | Pas de Commentaire »

Que dois-je faire de bon pour avoir la vie éternelle ?

Posté par diaconos le 13 octobre 2019

Résultat de recherche d'images pour "«Que dois-je faire de bon pour avoir la vie éternelle ?"De l’Évangile de Jésus Christ selon saint Luc
Quelqu’un s’approcha de Jésus et lui dit : «Maître, que dois-je faire de bon pour avoir la vie éternelle ?». Jésus lui dit : «Pourquoi m’interroges-tu sur ce qui est bon ? Il n’y a qu’un seul être qui soit bon ! Si tu veux entrer dans la vie, observe les commandements. «Lesquels ?», lui dit-il. Jésus reprit : «Tu ne commettras pas de meurtre. Tu ne commettras pas d ‘adultère. Tu ne commettras pas de vol. Tu ne porteras pas de faux témoignage. Honore ton père et ta mère. Et aussi: Tu aimeras ton prochain comme toi-même».
Le jeune homme lui dit : «Tout cela, je l’ai observé: q ue me manque-t-il encore ?». Jésus lui répondit : «Si tu veux être parfait, va, vends ce que tu possèdes, donne-le aux pauvres, et tu auras un trésor dans les cieux. Puis viens, suis-moi». À ces mots, le jeune homme s’en alla tout triste, car il avait de grands biens.

Enseignement

De nos jours, pour certains, pour beaucoup, enfin peu importe, il semble impossible d’être bon. Ou alors ils considèrent que ça n’a pas de sens: quelle sottise ! Aujourd’hui comme il y a 20 siècles, le Christ continue à nous rappeler que pour entrer dans la vie éternelle il faut obéir aux commandements de la loi de Dieu: il ne s’agit pas d’un aboutissement ou d’une finalité en soi mais c’est le chemin que doit prendre l’homme afin de ressembler à Dieu et ainsi pouvoir accepter des mains de son Dieu-Père la vie éternelle.

«Jésus nous montre que les commandements ne doivent pas être compris comme une limite minimum qu’il ne faut pas dépasser, mais comme un sentier ouvert sur un chemin moral et spirituel de perfection dont le moteur intérieur est l’amour» (Saint Jean-Paul II).

Ce jeune qui ne sut que répondre face au regard plein d’amour avec lequel le fixa le Christ (Mc 10, 21). Saint Jean Paul II nous rappela que  dans ce jeune nous pouvons reconnaître tout homme qui s’approche du Christ pour lui demander quel est le sens de sa propre vie. Le Pape expliqua que l’interlocuteur de Jésus eut l’intuition qu’il exista une connexion entre le bien moral et l’accomplissement total de sa destinée.

Combien de personnes se posent cette même question ?  Il n’y a qu’un seul être qui soit bon ! Si tu veux entrer dans la vie, observe les commandements ! Ce n’est pas uniquement juste de se poser des questions sur l’au-delà, sur le sens de la vie, mais il est même indispensable de le faire ! Le jeune homme demande à Jésus ce qu’il doit faire pour atteindre la vie éternelle et le Christ lui répond qu’il faut être bon.

 +Père Marie Landry

ContactMarie Landry Bivina

Compléments

◊ Catéchèse : cliquez ici pour lire l’article →    Tout abandonner pour suivre Jésus. (Mc 10, 17- 30)

◊ Cliquez ici pour lire l’article →  La Loi fut donnée par Moïse (Ex 20, 1-17)

Liens externes

◊ Jardinier De Dieu :  cliquez ici pour lire l’article →  Que dois-je faire pour avoir en héritage la vie éternelle ?

◊L »abbé de Somme :  cliquez ici pour lire l’article →  Bon Maître, que dois-je faire pour avoir en héritage la  vie éternelle ?

Les riches et le Royaume des cieux

Image de prévisualisation YouTube

 

Publié dans Accueil sur mon blog, Catéchèse, comportements, Religion, Temps ordinaire | Pas de Commentaire »

 

Salem alikoum |
Eazy Islam |
Josue |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | AEP Gresivaudan 4ieme 2007-08
| Une Paroisse virtuelle en F...
| VIENS ECOUTE ET VOIS