• Accueil
  • > Archives pour le Jeudi 8 avril 2021

Donnerstag in der Osteroktav

Posté par diaconos le 8 avril 2021

So steht geschrieben, dass Christus leiden würde, dass er am dritten Tag von den Toten auferstehen würde

Jésus ressuscité apparaît à ses disciples

# Emmaus liegt 160 Stadien (30 km) von Jerusalem entfernt, wodurch Emmaus Nicopolis (`Amwâs) als das Emmaus des Evangeliums identifiziert werden kann. Emmaus im Ayalon-Tal wurde erstmals um 165 v. Chr. im ersten Buch der Makkabäer erwähnt. Einige Zeit später wurde die Stadt von einem syrischen General befestigt. Sie wuchs schnell und wurde von Hyrkan II. und Antipater zu einem regionalen Zentrum gemacht. Im Jahr 4 v. Chr., während des Aufstandes gegen die Römer, verließen die Einwohner die Stadt und sie wurde von Varus niedergebrannt. Vespasian stationierte dort während seiner Feldzüge gegen die Juden die 5. Legion.

Die Römer benannten den Ort in Nicopolis um und verliehen ihm den Status einer Stadt. Diesen Namen behielt die Stadt bis zu ihrer Eroberung durch die Araber. Diese Eroberung war geprägt von einer Pestepidemie, die ihren Eroberer Abû `Ubayda ibn al-Jarrâh tötete (639). Ende des 3. Jahrhunderts – Anfang des 4. Jahrhunderts erwähnt Eusebius von Caesarea in seinem Onomasticon Nikopolis als das Emmaus der Bibel. Hieronymus bezeugte zu Beginn des fünften Jahrhunderts, dass sich dort eine Kirche an der Stelle des Hauses des Kleophas befand, das Christus beherbergt hatte. Dort wurden die Überreste einer christlichen Basilika aus dem 5. Jahrhundert und einer Kirche aus dem 12. Jahrhundert, die während der Kreuzzüge gebaut wurde, gefunden.

lwf0003web.gif

Aus dem Evangelium von Jesus Christus nach dem heiligen Lukas

Zu dieser Zeit kehrten die Jünger von Emmaus zurück und erzählten den elf Aposteln und ihren Begleitern, was auf dem Weg geschehen war und wie der Herr von ihnen beim Brechen des Brotes erkannt worden war.
Während sie noch darüber sprachen, war er selbst in ihrer Mitte anwesend und sagte zu ihnen : « Friede sei mit euch ! « Sie waren erschrocken und ängstlich und dachten, sie sähen einen Geist. Jesus sagte zu ihnen : « Warum seid ihr so aufgebracht? Und warum entstehen diese Gedanken in euren Herzen ? Seht meine Hände und meine Füße : Ich bin es !
Berühre mich, sieh mich an : ein Geist hat kein Fleisch und keine Knochen, wie du findest, dass ich sie habe.  Nach diesem Wort zeigte er ihnen seine Hände und Füße. Sie waren so glücklich, dass sie es nicht zu glauben wagten und staunten. Jesus sagte zu ihnen: « Habt ihr hier etwas zu essen ? « Sie brachten ihm ein Stück gegrillten Fisch, den er nahm und vor ihnen aß.

Dann sagte er zu ihnen : « Das sind die Worte, die ich zu euch geredet habe, als ich noch bei euch war : ‘Alles, was im Gesetz des Mose, in den Propheten und in den Psalmen über mich geschrieben steht, muss erfüllt werden. » Dann öffnete er ihnen den Sinn für das Verständnis der Schrift. Er sagte zu ihnen : « So steht es geschrieben, dass der Christus leiden und am dritten Tag auferstehen wird und dass in seinem Namen allen Völkern, angefangen in Jerusalem, die Bekehrung zur Vergebung der Sünden verkündet wird. Es liegt an Ihnen, davon Zeugnis abzulegen. » (Lk 24, 35-48)

Jesus erscheint den versammelten

Jüngernrsagen, die er über seinen Tod und seine Auferstehung gemacht hatte : « Jesus sagte zu ihnen: ‘Der Menschensohn muss viel leiden, von den Ältesten, den Hohenpriestern und den Schriftgelehrten verworfen werden, getötet werden und am dritten Tag auferstehen.  » (Lk 9, 22)

Als die Jünger in Emmaus ihre Geschichte erzählten, trat Jesus mit diesem Gruß vor : « Friede sei mit euch !  »  Um ihre Angst zu beruhigen, zeigte er ihnen seine Füße und Hände und lud sie ein, ihn zu berühren. Dann, um sie vollständig zu überzeugen, aß er in ihrer Gegenwart. Er erinnerte sie daran, dass er ihnen gesagt hatte, dass sich alle Prophezeiungen über ihn erfüllen würden. Er öffnete ihren Verstand, um die Heilige Schrift zu verstehen.

Sie sagten sein Leiden und seine Auferstehung voraus und die Verkündigung des Evangeliums unter allen Völkern. Jesus setzte seine Jünger als seine Zeugen ein, versprach ihnen den Heiligen Geist und befahl ihnen, in Jerusalem auf die Erfüllung dieser Verheißung zu warten. Das erklärt den Eindruck, der auf diese Männer gemacht wurde, als sie ihre freudige Gewissheit über die Auferstehung des Herrn zum Ausdruck brachten.

Diese Erscheinung Jesu Christi vor den versammelten Jüngern war dieselbe, die Johannes aufgezeichnet hat : als es aber Abend wurde an jenem ersten Tag der Woche und die Türen des Ortes, wo die Jünger waren, verschlossen waren aus Furcht vor den Juden, kam Jesus und trat mitten unter sie. Er sagte zu ihnen : « Friede sei mit euch! «  (Joh 20,19)  Jesus gab ihnen zu verstehen, dass ihre Ängste nur aus den Gedanken oder Einbildungen ihres Herzens stammten; dann erklärte er: « Ich bin es selbst », und lud sie ein, ihn zu berühren, um sie zu überzeugen, dass sie es nicht mit einem Geist zu tun hatten.

Schließlich zeigte er ihnen seine Hände und Füße, an denen sie die Narben sehen konnten, die die Nägel des Kreuzes hinterlassen hatten. Diese Erwähnung der Füße impliziert, dass Jesu Hände und Füße an das Kreuz genagelt wurden. Die Freude, die die Jünger empfanden, als sie die Gegenwart Jesu sahen, hielt sie nach ihrer Traurigkeit und Angst davon ab, zu glauben. Um ihnen einen weiteren Beweis zu liefern, bat Jesus um Nahrung, die er in ihrer Gegenwart aß.

Diese Dinge, die ihr erlebt habt, mein Tod und meine Auferstehung, waren die Erfüllung der Worte, die ich zu euch gesprochen habe. Jesus erinnerte sie an die vielen Vorhe

Die Juden unterteilen das Alte Testament immer noch in drei Teile: das Gesetz, die Propheten und die Hagiographen. Jesus berief sich ein letztes Mal auf die Autorität der Heiligen Schrift, um den Jüngern die göttliche Notwendigkeit all dessen, was ihm widerfahren war, begreiflich zu machen und ihnen die Zukunft seiner Herrschaft und die Berufung, die sie darin zu erfüllen hatten, zu offenbaren: Sie sollten in seiner Vollmacht Buße und Vergebung der Sünden predigen. Dieses Evangelium soll allen Völkern gepredigt werden.

Diakon Michel Houyoux

Links zu anderen christlichen Websites

◊  Blog Fasten und  Osterzeit : klicken Sie hier, um den papier zu lesen → Donnerstag der Osteroktav

◊ evangeli.net   : klicken Sie hier, um den papier zu lesen →  Donnerstag der Osteroktav

  Christus erscheint auf dem Weg nach Emmaus

Image de prévisualisation YouTube

Publié dans apparitions, Catéchèse, Page jeunesse, Religion, Temps pascal | Pas de Commentaire »

 

Salem alikoum |
Eazy Islam |
Josue |
Unblog.fr | Annuaire | Signaler un abus | AEP Gresivaudan 4ieme 2007-08
| Une Paroisse virtuelle en F...
| VIENS ECOUTE ET VOIS